Die Blaumeisen nisten und…

sorgen fleißig für Nachwuchs.

Allerdings haben das auch Andere schon registriert. Dem Star werden die Meisenjungen wohl sicher egal sein, aber wir werden es wohl auch in diesem Jahr wieder erleben, dass einige von ihnen keine Chance gegenüber dem Eichelhäher haben werden.

Kleiner Nachtrag: Leider wurde das Meisenpärchen durch die Nachbarkatze, die permanent den Nistkasten belagerte, vertrieben. So wird es zumindest bei uns in diesem Jahr keine Meisenjungen geben. Schade.

5 Kommentare

  1. Kraulquappe sagt:

    Mit ein Grund für mich, weshalb mir keine Katze ins Haus käme. Mein Hund lässt die Vögel in aller Ruhe brüten.
    Wunderschöne Fotos mal wieder – danke dafür!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir 🙂

      Liken

  2. puzzleblume sagt:

    Ja, das ist hier leider auch eine Plage, dass die Nachbarn fast alle mindestens eine freilaufende Katze haben und die sich leider mit ihren Jagdgelüsten nicht allein an deren Gärten schadlos halten. Sie selbst können zwar nichts dafür, dass sie sind wie sie sind, aber schön langsam werden sie einfach zu viele im Verhältnis zu den allzu raren sicheren Nistmöglichkeiten der Singvögel.

    Gefällt 1 Person

    1. Und leider kann man das nur registrieren aber nichts dagegen tun. Werde wohl einen anderen Baum für den Nistkasten suchen, der ist unten von Feuerdorn umgeben. Da hat die Katze schlechte Karten.

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.