Leipzig – Abend am Karl-Heine-Kanal

Der Karl-Heine-Kanal wurde bereits zwischen 1856 und 1896 zwischen Elster und dem Leipziger Hafen angelegt, um die Schifffahrt zwischen Elster und Saale zu ermöglichen.

Nach der Wende wurden der Kanal und dessen Umgebung umfassend saniert, so dass es möglich ist, mit Paddel- oder Ruderbooten Leipzig vom Wasser aus zu erkunden.

Weitere Nachtbilder von Leipzig findet Ihr hier.

 

14 Kommentare zu „Leipzig – Abend am Karl-Heine-Kanal“

      1. Ja, ich war Mitte September da, zum Treffen mit meinen Studienfreunden. Leipzig hat sich wirklich sehr zu seinem Vorteil verändert, wenn man nur mal an die damals stinkenden Gewässer denkt, die Innenstadt ist wirklich klasse, aber als ich abends am Augustusplatz auf meine Bimmel wartete und Unmasssen an Polizeiautos dort hinrasten und dann noch zwei Wasserwerfer kamen, war ich doch froh, als die Bahn endlich kam.

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.