Darß – Zeitensprung in die Vergangenheit

So, stelle ich mir vor, könnte es vor Millionen Jahren auf der Erde ausgesehen haben.

Uferlos, schwer lastendes Blaugrau, Wasser oder Himmel, es gibt keinen Unterschied.

Leise plätschernde winzige Wellen im Sand, still und stumpf das Meer.
Seltsame Meerestiere entsteigen dem Wasser und beginnen zu laufen, bevölkern allmählich das von merkwürdigen Pflanzen bewachsene Land – lange vor dem Menschen.

Lastende Stille, Frösteln…

Eine eigenartige Stimmung ist das jetzt hier, an einem ganz frühen Oktobermorgen am Darßer Weststrand…

Es wird Zeit, dass ich nun zum Bäcker weiter radle.

27 Kommentare

  1. Paleica sagt:

    geniale interpretation. ich bin begeistert!

    Gefällt 1 Person

    1. Diese Assoziationen sind unwillkürlich angesichts dieses diffusen kalten Lichts und dieser scheinbaren Unendlichkeit plötzlich da…

      Gefällt 1 Person

      1. Paleica sagt:

        sowas kenne ich. das sind oft die besten ^.^

        Gefällt 1 Person

  2. Eine tolle Stimmung und sehr schöne Fotos
    LG Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank.
      Ich kann dir die Gegend wirklich empfehlen 🙂

      Liken

  3. Himmelblau sagt:

    Spannend…diese Stimmung. Und ich habe gerade entdeckt, dass du auch mit einer 6D unterwegs bist…schau an…Nicht die einzige Gemeinsamkeit…muss an der sächsichen Luft liegen…oder…;-)? LG Lotta.

    Gefällt 1 Person

    1. Das war wirklich eine außergewöhnliche Stimmung. Zumal es eigentlich noch fast finster war… Umso überraschender immer das, was die Kamera dann als Ergebnis bringt. Mit der Entscheidung zur Anschaffung einer 6D habe ich lange gerungen. Habe zunächst mit diversen Kleinbildkameras und dann mit einer 650D hantiert und in diesem Sommer, als die 6D Mk II kam und die Preise sich etwas veränderten, bei der 6D zugeschlagen. Die ist für mich in der Preislage gerade bei Nachtfotografien unübertroffen. Die 650D hatte da, auch wenn sie mit dem Klappdisplay große Vorteile hat, ihre deutlichen Grenzen…
      Eine weitere Ursache könnte aber durchaus auch in der sächsischen Luft liegen 🙂

      LG Lutz

      Liken

  4. Ewald Sindt sagt:

    Du bist ja auch noch ein Poet. 😊
    Hauptsache, es gab noch frische Brötchen. 😂
    Lieben Gruß
    Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. Das ist das Wichtigste 👍😊
      LG Lutz

      Gefällt 1 Person

  5. Wunderschöne Stimmung ‼️

    Gefällt 1 Person

    1. Das war es. Mystisch, ein wenig unheimlich und seeehr still 🙂

      Liken

  6. conspicari sagt:

    There is something special about the Baltic Sea. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Yes you’re very right 🙂

      Gefällt 1 Person

  7. Großartige Aufnahmen !!! Beide Daumen nach oben !!!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir Manni 🙂

      Gefällt 1 Person

  8. Bist Du gar ohne Frühstück zum Weststrand geradelt – boah, da wär ich vom Rad gefallen 😉 Aber eine tolle Stimmung hast du eingefangen. Grüsslies

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂
      Soooo weit ist das ja nicht,das ist schon zu schaffen. Und so früh am Morgen ist der Hunger ja noch nicht so groß. 😉

      Gefällt 1 Person

      1. *lach* ich hab es erst nach dem Mittag an den Weststrand geschafft mit dem Rad … 😉

        Gefällt 1 Person

  9. Lars Döbler sagt:

    klasse bilder mit einer ganz besonderen stimmung

    Gefällt 2 Personen

    1. Vielen Dank. Ist immer wieder ein kleines Abenteuer, zu solch einsamen Zeiten 5 km durch den finsteren Wald an den Strand zu radeln. Aber meist lohnt es sich 🙂

      Liken

      1. Lars Döbler sagt:

        Ich bin das gelaufen. Jedoch abends. Fand es recht entspannend.

        Gefällt 1 Person

        1. Zum Laufen wäre mir das zu weit 😉 Habe noch einen Beitrag Weststrand zu später Stunde auf Lager – da kam es auf Minuten an, das wäre dann gar nicht zu schaffen gewesen… Im Stockfinsteren, mit leichtem Nebel und nur dem Scheinwerferlicht finde ich den Darßwald schon recht gespenstisch 😉

          Liken

  10. puzzleblume sagt:

    Schön suggerierte Phantasiereise und faszinierend, mir gefällt auch das Fleckchen lachsfarbener Veränderung, das sich rechts hinter Land und Bäumen ankündigt.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir 🙂
      Der lachsfarbene Streifen am Horizont stammt vom Scheinwerfer des Leuchtturms am Darßer Ort.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.