Silvestertag (1)

erst der Regen, dann der Nebel… Die alten Maler wussten schon, warum es sie immer wieder in die romantische Wildnis der Sächsischen Schweiz zog.

Die Aufnahmen entstanden am späten Vormittag bzw. Nachmittag des Silvestertages 2017.

 

20 Kommentare

  1. tontoeppe sagt:

    Warst Du im Kirnitzschtal? Wunderschöne Impressionen in jedem Fall…👍Schöne Grüße, Birgit

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂 Wir haben eine kleine Wanderung von Hertigswalde über Ottendorf ins Kirnitzschtal zu den Mühlen gemacht. Auf dem Rückweg oben bei Ottendorf riss es dann plötzlich auf… War ein wunderschöner Jahresabschluss.
      LG Lutz

      Gefällt 1 Person

      1. tontoeppe sagt:

        Die Mühle kam mir bekannt vor. Ich habe vor vielen Jahren auch mal einen Jahreswechsel incl. Boofen im Kirnitzschtal erlebt. Einmaliges Erlebnis. Ich kann Dir nachempfinden, wie schön Du es hattest. LG Birgit

        Gefällt 1 Person

        1. Boofen waren wir vor der Wende ein paarmal. Aber zum Jahreswechsel haben wir uns nicht dazu aufraffen können. Respekt 🙂 Wir haben mal welche vor etlichen Jahren bei -25°C im Tiefschnee beobachtet. Das dann doch besser nicht 🙂
          Liebe Grüße Lutz

          Gefällt 1 Person

        2. tontoeppe sagt:

          Ja… der Respekt ist angebracht. 😃 Ich damaliges Großstadtkind war 88/89 schwer in einen Kletterer verliebt. Danach war ich krank, und die Liebe endete.
          Aber ich möchte das Erlebnis nicht missen. Schönen Tag Dir, liebe Grüße, Birgit

          Gefällt 1 Person

        3. Danke, den wünsche ich Dir auch 🙂

          Liken

  2. natuurfreak sagt:

    Wonderful pictures of Silvesterday

    Gefällt 1 Person

  3. Schön! Das blaue nebelwald!

    Gefällt 1 Person

  4. Ewald Sindt sagt:

    Schön wie immer! Man sollte auf die alten Maler hören… 😂
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. Zumindest könnte man mal wieder den Bildband heraus suchen und die Schönheit der Bilder genießen 🙂

      LG Lutz

      Gefällt 1 Person

  5. Greta DH sagt:

    Dank deine Bilder verstehe ich warum es Sächsischen Schweiz ist. Schöne Aufnahmen, du malst auch ganz gut:)

    Gefällt 1 Person

    1. Die Gegend würde Dir gefallen 🙂 Und das Malen muss ich besser noch ein wenig üben 😉

      Gefällt 1 Person

  6. Himmelblau sagt:

    Schöne Bilder. Du zeigst mal wieder, dass auch bei schlechten Wetter gute und stimmungsvolle Bilder möglich sind, wenn man weiß, wie…;-).

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir 🙂 Dabei habe ich bei Manchem nur drauf gehalten, denn die Szenerie änderte sich teilweise minütlich – wandern „mussten“ wir ja auch noch. 😉
      Und sooo schlecht (bis auf den Dauerregen am Vormittag) war es ja gar nicht. Gerade in der Sachsenschweiz ist so ein Wetter ja genau das Richtige für besondere Stimmungen.
      LG Lutz

      Liken

  7. ellen sagt:

    Bestimmt auch die Märchenerzähler. ….magische stimmungsgeladeneFotos sind das.
    LG
    Ellen

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Ellen 🙂
      Manchmal erinnert die Atmosphäre in den Schlüchten tatsächlich ein wenig an Ludwig Richters Märchenillustrationen… Und u.a. C.D. Friedrich hat ja vor langer Zeit ja auch schon diese Stimmungen unwahrscheinlich nachfühlbar dargestellt.
      LG Lutz

      Gefällt 1 Person

  8. Christian sagt:

    Wirklich schön! Die alten Maler wussten schon, warum…. da haben die alten Maler und ich was gemeinsam. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂 Falls Du mal in der Gegend sein soltest, es lohnt sich unbedingt…

      Liken

Kommentare sind geschlossen.