Wenn ich die Geschichte in Worten erzählen könnte,…

…brauchte ich keine Kamera herumzuschleppen. (Lewis W. Hine)

Manchmal ist es also besser, man hat sie dabei.

-> im Hintergrund der Wachberg (links) und der Weifberg (mit Turm)

Jahreswechsel_20171231_498-2

20 Kommentare zu „Wenn ich die Geschichte in Worten erzählen könnte,…“

    1. Ja ein Glück – gerade solche Bilder prägen sich wegen ihrer Flüchtigkeit kaum ein – dass man das dann wenigstens mit der Kamera annähernd konservieren kann.

      Liken

    1. Stimmt, das wäre noch eine gute Idee – wenn denn die Fähigkeiten zum Skizzieren z.B. vorhanden sind 🙂 Eine Kombination von Wort und Bild wäre auch wünschenswert – Text, vom Bild wirkungsvoll illustriert. Manche können das 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Du hast sie ja anscheinend immer mit. 😂 ich verzichte häufig sogar darauf, das Smartphone mitzunehmen.
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

  2. So schön kann Natur sein…Vielleicht sollte man all die Politiker mal eine Woche zu einem Fotokurs auf eine einsame Insel schicken, verändert vielelicht deren Sicht der Dinge…Liebe Grüße.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.