Worum es (auch) geht?

Im sehr sehenswerten(schon allein deshalb, weil manche wunderbare Erinnerung damit wieder geweckt wird) Film „Brevet“ äußert sich Claus Czycholl über dieses Gefühl beim Langstreckenradfahren.

Besser kann man das wohl kaum ausdrücken und auf den Punkt bringen.

hier gehts weiter mit Bildern und im Text

Radeln_20180505_012

Maimorgen

Na ein Glück, die Sonne ist noch nicht aufgegangen. Der Himmel ist wolkenlos, sehr kühl ist es auch.

Das ist gerade Recht – also nix wie raus auf die Wiesen, um diesen herrlichen Morgen zu genießen.

Schlafen kann man schließlich später auch noch 😉

 

 

Die Straße

Kann es möglich sein, dass man zu ausgerechnet zu einer Straße eine ganz besondere Beziehung aufbaut?
Ist doch nur eine Straße – kurvenreich, schmal, holprig, der Asphalt schadhaft.

hier gehts weiter mit Bildern und im Text

Radeln_20180505_016

 

Der Urheber…

dieser Störung konnte  nicht zweifelsfrei ermittelt werden. Vermutlich war es ein Reh, welches durch das Spektakel ordentlich verschreckt wurde.

 

 

 

Nonnengänse

Vermutlich hat der späte Winter an der Ostsee dafür gesorgt, dass es zur Unterbrechung des Zuges der Nonnengänse in den Norden kam. So kommt es hier zum großen Treffen zigtausender Vögel.

 

 

 

Irgendetwas erinnert hier…

an die „Truman Show“.

Das Meer, der Himmel, die Wolken, der fehlende Horizont.