9 Kommentare

  1. Ewald Sindt sagt:

    Nur für Dich… 😊😊😊

    Das Märchen von der Wolke

    Der Tag ging aus mit mildem Tone,
    so wie ein Hammerschlag verklang.
    Wie eine gelbe Goldmelone
    lag groß der Mond im Kraut am Hang.

    Ein Wölkchen wollte davon naschen,
    und es gelang ihm, ein paar Zoll
    des hellen Rundes zu erhaschen,
    rasch kaut es sich die Bäckchen voll.

    Es hielt sich lange auf der Flucht auf
    und sog sich ganz mit Lichte an; –
    da hob die Nacht die goldne Frucht auf:
    Schwarz ward die Wolke und zerrann.

    Rainer Maria Rilke

    (1875 – 1926), René Karl Wilhelm Johann Josef Maria, österreichischer Erzähler und Lyriker

    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Ewald,
      das ist einfach unübertrefflich. Ich danke Dir.
      LG Lutz

      Gefällt 1 Person

      1. Ewald Sindt sagt:

        Danke, für liebe Menschen tue ich so etwas gerne. Das mit dem Bier in Leipzig habe ich noch im Hinterkopf… 😊
        Lieben Gruß, Ewald

        Gefällt 1 Person

        1. 😊👍 Das ist auf jeden Fall vorgemerkt.

          Gefällt 1 Person

  2. look2him sagt:

    Man könnte auch sagen, das Dampfbad ist bereit.

    Gefällt 1 Person

  3. Fotohabitate sagt:

    Da möchte man nur reinspringen…

    Gefällt 2 Personen

    1. Genau. Das wirkt sehr verlockend. 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.