Am Ende eines ereignisreichen Tages

Nach einem ereignisreichen Tag, an dem wir einige der umliegenden Grashügel wie den bildschönen Cicov, den Kamyk oder den Rohatec erklommen haben, haben wir nun unsere Rucksäcke noch einmal umgepackt und wollen hinauf auf den Sibenik, den Galgenberg (ausgerechnet), um dort oben zu biwakieren, den Sternenhimmel über Vulkankegeln zu fotografieren und den Sonnenunter- sowie Aufgang zu erleben.

Glücklicherweise sehen wir die aufziehende Regenfront rechtzeitig.

Es bleibt also nur Plan B – Biwak im Auto am Misthaufen – der auf der Satellitenkartenrecherche nicht als solcher zu erkennen war.

Kleines Leckerli zur Entschädigung – der Blick zur im Abendrot vulkanisch aktiv gewordenen, rauchenden Mila drüben jenseits des Tales (Bilder kommen dazu in einem der nächsten Beiträge).

Und im Kopf schweben noch die Bilder der heutigen Tour. Der Blick vom weglosen Brnik, oberhalb der Buschwerkzone hinüber zu den formschönen Kegeln des Srdov, des Oblik und des Rana. Schön war es heute.

 

5 Antworten auf “Am Ende eines ereignisreichen Tages”

  1. Biwakieren war noch nie mein Ding, bei der BW musste ich es ja! Ansonsten aber nicht, aber ich finde es schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat. Der Hügel mit Baum ist mein Favorit… 😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn man sich einmal überwunden hat, überwiegen die schönen Erlebnisse beim Biwakieren. Gerade der Sternenhimmel und die Abend- und Morgenstunden. Habe da noch Einiges auf Lager in den nächsten Tagen 🙂
      LG Lutz

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.