Rügens Buchenwälder im Herbst

Womöglich ist der Herbst die beste Jahreszeit, eine Reise nach Rügen zu unternehmen.

Licht und Farben in den ausgedehnten Buchenwäldern sind dann wohl am intensivsten und schönsten.

 

8 Antworten auf “Rügens Buchenwälder im Herbst”

  1. Ich mag die Buchenwälder, besonders in der jetzigen Zeit. Ich habe erst vor wenigen Tagen einen der größten Wälder dieser Art besucht. Den Kellerwald im Bereich Edersee. Dort konnte ich mit einem Förster sprechen, der mir sagte, dass dieses riesigen Bäume jetzt schon durch die Trockenheit geschädigt sind . Es wäre schlimm, wenn an diesen schönen Bäumen die du hier auch zeigst, ein dauerhafte Schaden entstehen würden . Mir gefallen deine Fotos sehr gut, weil ich diese Riesen mag.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Werner. Haben auf einer Tour vor kurzem mal lichte Eichenwälder mit recht kleinen Bäumen anschauen können. Das war ebenso schön wie ein Buchenwald. Man wagt gar nicht, sich auszumalen, was an schäden entsteht, wenn diese Dürre weiter andauert. Von April bis heute ist hier immer noch kein richtiger anhaltender Regen gefallen.

      Liken

      1. Lutz das ist fast in allen Regionen so. Die Bäume gehen jetzt geschädigt in den Winter. Da bleibt abzuwarten, wie sie den überstehen. Belasten kommt hinzu, dass es in diesem Jahr wegen der großen Wärem vier Generationen Borkenkäfer gegeben hat .Die schwachen Bäume werde so eine sichere Beute für diese Schädlinge.

        Gefällt 1 Person

        1. Das Problem sieht man im Harz derzeit deutlich. Dort brechen die Fichtenwaldbestände wg. Borkenkäfern großflächig zusammen. Durch gezielte Maßnahmen will man dort widerstandsfähige Arten kultivieren. Hoffen wir, dass auch die anderen Wälder eine Chance zum Regenerieren bekommen.

          Liken

    1. Hast Recht. Das frische Laub im Mai oder der tiefe grüne Schatten im Sommer. .. Und selbst im Winter sind die geraden glatten Stämme und Bäume majestätisch.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.