Nebelträume

Wer von Euch hat nicht schon einmal bei einer Wanderung durch einen Nebelwald den eigenartigen Reiz oder Grusel gespürt. Ein langgehegter Wunsch war es, diesen Reiz auch bildlich darzustellen und beim Betrachten die drückende, nieselfeuchte, graublau undurchdringlich schwere Atmosphäre zu spüren.

Zum Jahreswechsel hat es endlich geklappt und das in den Wetterberichten als mies beschriebene Wetter brachte in der Region um den Berg Unger kurz vor der böhmischen Grenze die erhofften Bilder.

Ich hoffe, Ihr genießt diese Stimmungen ebenso wie ich…

15 Kommentare zu „Nebelträume“

  1. Diesen ganz besonderen Reiz im Nebel zu wandern kenne ich auch, aber kann ihn nur im Hellen wirklich genießen.
    Deine Bilder dazu sind entsprechend sehr schön!
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen schönen Abend ✨

    Gefällt 2 Personen

    1. In der Dämmerung oder Dunkelheit haben wir das auch getestet. Allerdings hilft dann selbst keine Stirnlampe mehr, da sieht man nur noch eine weiße Wand. Unheimlich.
      Danke Dir und liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

    1. Hast Recht, zum Jahreswechsel erwartet man dann doch eher Schnee. Aber auch Nebelstimmungen sind gerade im Wald immer wieder außergewöhnlich schön.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.