Kleinstadtstraßen

Palma ist groß und laut, Port de Soller ist Urlaubsort – Soller dagegen ist ein kleines, feines, lebendiges Städtchen unter den gewaltigen Hängen der Tramuntana-Berge. Mitten im „Goldenen Tal“ – und golden wird die Luft auch, wenn die späte Märzsonne ihr Licht in die engen Gassen schickt.

Sehenswert.

23 Antworten auf “Kleinstadtstraßen”

    1. Ja, Im März ist es vor dem großen Besucheransturm noch recht ruhig, man kann sich die Plätze in den Cafes aussuchen und es gibt kein Gedränge in den Gassen 🙂

      LG Lutz

      Gefällt 1 Person

    1. Dazu gibts auch noch kleine Straßencafes und lecker Mandelkuchen. 😉 Abgesehen von vielen Wander- und Ausflugsmöglichkeiten. Dort kann man es ne Zeitlang wirklich gut aushalten.

      Gefällt 1 Person

    1. Sorry, dieser Kommentar hatte sich merkwürdigerweise in den Spam-Ordner verirrt, so dass ich ihn erst heute entdeckt habe. Ich wünsche auf jeden Fall schöne Tage dort 🙂

      Liken

  1. ich persönlich mag ja die Stimmung in so kleinen südlichen Örtchen und die hast du sehr gut eingefangen . Wenn man im Hintergrund so die Berge sehen kann denkt man hier eher an die Region Gardasee !!!

    Gefällt 1 Person

  2. Da werden Utlaubserinnerungen wach, in Port de Soller verbrachten wir unseren Urlaub in einem kleinen Hotel, kleine Holzhäuschen mitten in einem großen bunten Garten, idealer Ausgangsort für Wanderungen und Erkundung der Insel per Mietwagen.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.