Eine Wanderung zum Kyffhäuser (2)

Ausreichend gesättigt fällt es sehr schwer, sich wieder in Bewegung zu setzen, aber es geht nur noch bergab in Richtung Roßla.
Als wir weit unten den Wald verlassen, bieten sich abschließend noch zwei Highlights.
Zum Einen der gespensterhaft aus den Nebelschwaden auftauchende gewaltige Turm des Denkmals auf dem Berg und zum Zweiten die zahlreichen Ketten der Kraniche, die über uns hinweg im Gegenlicht vermutlich zum Kelbra-Stausee fliegen.
Das ist einfach nur schön und rundet diesen perfekten Tag ab.

Ab Roßla geht es wieder mit dem Zug zurück, ganz einfach und entspannt und mit Sachsen-Ticket sehr preiswert, man kann das Gebirge im Vorbeifahren noch einmal genießen, ehe es dunkel wird.