Frühlingswald

Nachdem wir (das kam noch nie vor 😉 an einer Wegabzweigung falsch abgebogen sind, erreichen wir einen Waldbereich, in dem wir noch nie waren. Ganz einsam und verwunschen scheint das hier. Der Boden des lichten Frühlingswaldes ist bedeckt von unzähligen Buschwindröschen, die sich dem milden Sonnenlicht entgegen strecken.

Und in diesem Moment beschleicht unsereinen ein ganz eigenartiges Gefühl.
Es ist so, als ob uns jemand – wer oder was auch immer das ist – nennen wir es einfach Natur – hier an diesem Ort sagen will – Leute haltet ein, kommt langsam mal wieder herunter, beruhigt Euch. Hört auf mit Eurem Aktionismus, Eurem Schneller, Höher, Weiter. Hört auf, Euch nur mit Euch selbst zu beschäftigen und alles Andere außerhalb Eures beschränkten Sichtfeldes zu ignorieren. Hört damit auf, das, was eigentlich nur ein Geschenk ist – das üppige gute Leben in einer bevorzugten Weltgegend zum Beispiel, oder in die Ferne zu reisen – als selbstverständliches Recht zu betrachten…

Ich bin stärker, egal, was Ihr tut – und das was zur Zeit geschieht, ist nur (m)eine Warnung.
Haltet ein und schaut Euch um, das hier ist das Leben, direkt um Euch herum.

Na ja, so merkwürdig ist das manchmal mit diesen Gedanken…

12 Kommentare

  1. naturfund.de sagt:

    Ein wirklich gelungenes Zusammenspiel, deine Worte mit den schön eingefangenen Bildern des frühlingserwachenden Waldes. Eine angenehme Begleitung zu meinem morgendlichen Kaffee.

    Gefällt 1 Person

  2. twinsie sagt:

    herrlich……du hast es genau auf den Punkt gebracht!!!!!!!!!

    Gefällt 1 Person

  3. Ob es ein Umdenken geben wird? Haben viele Leute deine Gedanken und Empfindungen?
    Ich würde es mir wünschen und vor allen Dingen unserer Mutter Erde.
    Die Waldaufnahmen sind ein Seelentrost in dieser Zeit.
    Frohe Ostern!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Brigitte 😊 Ehrlich gesagt, glaube ich nicht an ein Umdenken. Das Üble wird ganz schnell wieder vergessen und verdrängt sein und damit auch alle guten Vorsätze.
      Wünsche Dir auch noch frohe Ostern

      Gefällt 1 Person

      1. Das fürchte ich auch.

        Liken

  4. Wunderbar geschrieben und auch empfunden!!!
    Hoffen wir mal, dass viele das so empfinden und sich danach richten – vor allem auch „die Grossen“!
    Frohe Ostern,
    Christa

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Christa 😊 Das wird wohl leider ein Traum bleiben, dass die Menschen ihr Denken ändern werden. Aber wenn sich nichts Gravierendes ändern würde, ist die Frage tatsächlich, wie lange der Mensch noch so weitermachen kann….

      Gefällt 1 Person

    2. PS: wünsche Dir auch noch frohe Ostern
      LG Lutz

      Gefällt 1 Person

  5. LP sagt:

    Man kann es nicht besser erklären… Genau das lehrt uns der Wald.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.