Hubertusburg und rund um den Horstsee (1)

Siebenjähriger Krieg?
Jaaa, ist bekannt – Schule, 7. Klasse – seeehr lange her – Preußen und Verbündete gegen Österreich und Verbündete. Dieser verheerende und furchtbare Krieg betraf übrigens auch die Sachsen mehr oder weniger direkt.
Wie wäre die Weltgeschichte verlaufen, wenn Friedrich II gegen Maria Theresia verloren hätte – wäre Sachsen dann österreichische Provinz? Das lässt viel Raum für Gedankenspiele, aber die Geschichte verlief eben nun einmal anders. Am 15.02.1763 wurde, und nun kommen wir zum Thema, der Frieden von Hubertusburg zwischen Preußen, Österreich und Sachsen geschlossen. Hubertusburg, Schloss Hubertusburg in Wermsdorf, gar nicht weit weg, das sollte nun endlich, endlich einmal ein Ausflugsziel werden.
Da war man nun in Asien, Afrika, hat Europa kreuz und quer bereist, aber in Hubertusburg, dem so genannten sächsischen Versailles waren wir noch nie. Eigentlich peinlich für uns Einheimische.
Also ist Hubertusburg unter anderem heute unser Ausflugsziel.
Auch wenn man Corona-bedingt die Museen gesperrt hat, lohnt sich auf jeden Fall eine Besichtigung des weiten großzügigen Innenhofes des Rokoko-Schlosses.
Geschichtliche Details überlassen wir lieber Wikipedia, Interessierte können hier gern nachschlagen.

12 Kommentare zu „Hubertusburg und rund um den Horstsee (1)“

  1. schöne Anlage und ja es passiert vermutlich vielen ! Die Welt umreist und die nähere Umgebung ignoriert ! Ich schließe mich da nicht aus ! Europastädte bereist und selber war ich noch nie groß in München z. B. !!
    Vielleicht ändert sich das gerade in der jetzigen Zeit und man besinnt sich mehr auf das Nähere und Einheimische !

    Gefällt 2 Personen

      1. Ich fürchte, wenn alle so in absehbarer Zeit denken, handeln und reisen, dann wird es an den wirklich schönen Orten (ganz in der Nähe) richtig voll 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.