6 Kommentare

  1. Oh ja, das ist nicht zu übersehen.

    Gefällt 1 Person

    1. aber alles nur Show, am Ende geschah gar nix, es gab nicht einmal Regen…

      Liken

      1. Wir wohnen auch an einer „sogenannten“ Wettergrenze. 2 km weiter kommt Regen, bei uns endet es. LG

        Gefällt 1 Person

        1. Bei uns ist das ebenso. Merkwürdig, woran das wohl liegt

          Gefällt 1 Person

        2. Keine Ahnung. Was ich viel merkwürdiger finde, ist der sich ständig wechselnde Wetterbericht. Da leben wir im 21. Jahrhundert, und die Wetterfrösche haben kein wirkliches Konzept. Und jetzt, wo die Flugzeuge wieder fliegen dürfen, müsste es doch klappen. Klappt aber nicht. Viele Grüße

          Gefällt 1 Person

        3. Das stimmt. Obwohl 14-Tage-Prognosen generell nicht zuverlässig sind, selbst drei Tage sicher vorauszusagen ist wohl nur schwer möglich. Aber Du hast Recht, man hat das Gefühl, dass seit Corona jede Voraussage immer wieder revidiert wird. Einw Erklärung wird auch sein, dass die heftigen Wetterwreignisse nur kleinräumig und so kaum vorhersehbar sknd.

          Liken

Kommentare sind geschlossen.