17 Kommentare zu „Vollmond“

  1. Mit eine andere perspektiv könnte der Mond im Bild die öffnung einem tiefem Loch zu sein.

    (Hmm.. Ich bin unsicher, meine Deutschegrammatik recht ist. Ich schreibe und spreche selten derzeit Deutsch).

    Gefällt 1 Person

      1. Ich benutze es viel nicht… Ich denke, Sie zu nett sind; doch vielen Dank.

        Und Sie sind recht, in der Tat: Das Licht am Ende des Tunnels ist am bessere Analogie. Kein Wermutsropfen (ist das die Wort? Your analogy is less a downer).

        Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.