Bislang kannten wir sie nur…

von Fotos und glaubt es kaum, dass es so etwas gibt.

Bis wir einen Tipp erhielten – DEN TIPP!!!

Wenn Du den Beitrag hier siehst – nochmals VIELEN DANK 🙂

 

Und dann war da noch…

das Erlebnis mit den Erdkröten.

„Vorsicht, da ist eine Kröte!“

Klasse – mal kein Vogel heute 😉 Gehen wir also auf „Krötenjagd“. Sofort wird das Tier von allen Seiten begutachtet und fotografiert. Gut – weiter…

„Vors…“ – da sind mehrere – Vorsicht! Ganz behutsam das Rad zwischendurch schieben, vor dem Auftreten darauf achten, keines der Tiere zu verletzen.

Krötenwandwerung, alles schon gehört, gesehen, aber so aus der Nähe betrachtet – eigentlich ein Wunder.

Gemeinsam, ab und zu auch das größere Weibchen ein Männchen transportierend, streben alle einem Ziel zu – dem nahen Teich links neben uns.

Und dann ist freie Bahn, es kann ins Wasser gehen.

Was noch in Erinnerung bleibt, ist der nette Naturfreund, der uns, ebenfalls mit Kamera und großem „Rohr“ bewaffnet, entgegen kommt und mit dem es einen kleinen Plausch gibt. Er hat vor Kurzem aus einem Kellergang der nahen Reha-Klinik, an dem der Krötenfangzaun falsch angebracht war, über 150 Tiere gerettet.

Die tiefstehende Sonne zaubert schöne Lichter ins Schilf, lässt das Wasser glitzern.

Was ist das wieder für ein schöner Abend.