Purpurdämmerung (kleiner Nachtrag aus Dezember)

Aufgeschnappt wurde die Information wieder einmal bei Claudia Hinz und ihrem Blog über das Fichtelbergwetter und viele faszinierenden Wettererscheinungen drumherum.Spektakuläre Dämmerungsfarben – ja, entgangen war unsereinem auch nicht, dass die Farben in den letzten Tagen besonders intensiv zu sein schienen. Nach Sonnenuntergang war die Luft lange orangerote gefärbt, eine ganz eigenartige Stimmung.Und die vermuteten Ursachen…

Von Einem, der auszog…

die Geminiden zu fotografieren. Kurzer Blick hinaus – ja, das könnte etwas werden. Die Wolken lockern auf, die Chancen, ein paar Exemplare des Meteoritenstroms der Geminiden doch noch in Augenschein zu nehmen, wachsen. Boah – was war das denn?! Fast in Zeitlupe fliegt flackernd wie eine kleine Silvesterrakete eine Feuerkugel direkt durch das Sternbild Orion….

Sternenfototest

Das Angenehme an der „dunklen“ Jahreszeit ist, dass man schon am späten Nachmittag auf die Wiesen oder zur Lieblingseiche wandern kann und endlich einmal wieder nach Herzenslust dem Vergnügen frönen darf, in Stille und Finsternis den hoffentlich wolkenklaren Sternenhimmel aufs Foto zu bannen.Es ist jedes Mal ein Fest, wenn die Umgebung allmählich zur Ruhe kommt…

Der Mond ist aufgegangen

Zu diesem Bild (auch wenn hier fast Vollmond ist) möchte ich gern Erwin Strittmatter (aus Schulzenhofer Kramkalender – Deshalb) zitieren:„… Der Sichelmond und der Himmel in Rot, der Entenkeil über Tannen und Tau – vier DESHALBS, die ich entgegen setze, wenn sich das Leben mir widrig zeigt, wenn die WOZUS und WARUMS mich plagen.“

Mondgeschichte

Fast wolkenloser Himmel, schöne Abendfarben, als die Sonne untergeht, trocken (eigentlich schon wieder zu trocken) ist es auch und noch nicht gaaanz so kalt, so dass man eine Weile draußen aushalten kann.Ja, eigentlich ist es egal, mit welchen Bildern man am Ende vom nächstgelegenen See (der mit der kürzesten Radanfahrt) zurück kommt, es geht vor…

Kleine Wunder

keine Sorge – mir gehen die Ideen noch nicht aus – aber diese Bilderserie ist seit dem Herbst liegen geblieben, die möchte ich Euch gern noch zeigen und damit gleich einen schönen 4. Advent wünschen… Viel Freude beim Anschauen

Die angenehmen Seiten…

des Herbstes – zumindest aus Sicht des Hobbyfotografen… Es wird später hell – gaaanz frühes Aufstehen ist nicht mehr nötig. Es gibt genügend Kälte nach feuchten Tagen – so ist für reifbedeckte Wiesen und entsprechenden Nebel gesorgt. Klare Luft – der Dunst des Sommers ist Geschichte, der Sternenhimmel ist nun wieder schön klar erkennbar. Also,…

Das Fotojahr 2019 (1)

Dezember, Vorweihnachts- und Weihnachtszeit, die Zeit für Jahresrückblicke und Spenden-Veranstaltungen…. Nun ja, warum soll man deshalb nicht auch einmal einen kleine Rückblick aufs „Fotojahr 2019“ riskieren.Aus fotografischer Sicht war dieses Jahr ein gutes Jahr, denn es konnten einige Wünsche und Träume an Orten, wo man (zumindest in der derzeitigen Hobby-Fotografen-Lebensphase) schon immer mal hin wollte,…

Sterne über der Großstadt

Eine BildideeSterne über der Großstadt – gibt es das?Na klar gibt es die, keine Frage – aber gemeint ist in diesem Fall, ob es gelingt, diese über einer Großstadt auch sichtbar zu machen.Die Bedingungen sind wieder ideal, (noch) fast wolkenloser Himmel, zeitiger Sonnenuntergang, trockene Straßen, so dass der Radelnde Uhu auch ohne Risiko auf dem…