Sächsische Schweiz in Blau

Details waren wegen der Mittagssonne kaum zu erkennen. Also entstand angesichts des Lichts die Idee zu dieser „Blauen Serie“. Das Überraschende hier ist, dass trotz des Dunstes bei 600 mm Brennweite einige Kleinigkeiten zu erkennen sind. Und irgendwie erinnern (zumindest mich) diese Silhouetten an Scherenschnitte. Viel Spaß beim Betrachten, Suchen und Finden von kleinen Details.

6 Kommentare

  1. Sehr schön! Und ich erkenne die felsen 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir Peter. Ich fand ebenfalls schön, dass man trotz Dunst einzelne Felsen erkennen konnte. 😊

      Gefällt 1 Person

  2. Ewald Sindt sagt:

    Lieber Lutz,
    wenn ich ehrlich sein darf, diese „Blaue Serie“ gefällt mir nicht.
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dür Deine Ehrlichkeit Ewald. So unterschiedlich sind eben die Meinungen. 😊 Ich selbst war begeistert von der scherenschnittartigen Wirkung, x Blauschattierungen und den zu erkennenden Feinheiten, wie einzelnen Felsblöcken, Bäumen und Brücken.

      LG Lutz

      Gefällt 1 Person

      1. Ewald Sindt sagt:

        Gerne, jeder hat eine andere Betrachtungsweise und das ist gut so. Wie gesagt, mir geben diese Art von Fotos nichts. Das liegt aber im Auge des Betrachters.
        Lieben Gruß, Ewald

        Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.