Die Sache mit dem Grünen Blitz

Bis vor Kurzem hatte der Radelnde uHu keinerlei Kenntnis von dieser Erscheinung. Die Rede ist vom Grünen Blitz oder vom Grünen Strahl, einem seltenen atmosphärisch-optischen Naturphänomen, welches in einem Sekundenbruchteil bei Sonnenauf- oder -untergang auftritt
Sonnenuntergänge gibt es in diesen Tagen reichlich, mal ist der Horizont dann mehr mal weniger klar… Und an einem Abend passte es, dass das allerletzte Sonnenlicht des Tages, diese Millisekunde auf die Speicherkarte gebannt werden konnte.
Mit bloßem Auge kaum zu erkennen – auf dem BIldausschnitt recht deutlich – was den überglücklichen Fotografen zu wahren Jubelorgien hinriß 😉
Laut Jules Verne (Roman „Der grüne Strahl“) kann sich, wer den grünen Blitz erblickt, in Liebesdingen nicht irren, im Film „Fluch der Karibik – Am Ende der Welt“ dagegen ist der grüne Blitz das Zeichen, dass eine tote Seele aus der Unterwelt zurückkehrt….
Gehen wir mal vom Besten aus…

An der See

In diesem Jahr ist alles anders.
So fiel auch unser geplanter Urlaub auf südlichen Vulkaninseln den Umständen zum Opfer. Aber, welch großes Glück hatten wir, eine Alternative war tatsächlich schnell gefunden und dort durften wir schöne Tage verleben.
Es ist am Ende der Saison, auch das ist in diesem Jahr offensichtlich weit nach hinten verschoben, das Dörfchen zwischen Meer und Meeresbucht macht einen wesentlich ruhigeren Eindruck als die großen Seebäder. Schön, idyllisch ist es hier – und die Landschaft bietet viele Möglichkeiten, entdeckt zu werden.