Radeln, radeln

Nachdem der Radelnde uHu nach über 62.000 km gemeinsam durch Dick und Dünn traurig von seinem „kleinen Schwarzen“ Abschied nehmen musste (Totalschaden – leider wurde es aus den angepeilten 100.000 nix mehr), traf vor Kurzem das Neue ein. Schauen wir mal, wie es sich so macht und ob es ein würdiger Nachfolger ist. Auf jeden…

Eisheilige

Endlich, nach langen Wochen, gab es (wenigstens etwas) Regen. Der Abzug der Regenfront am Abend sorgte mit dem Licht der untergehenden Sonne für spannende Farben, am Morgen danach erfolgte der Weg zur Arbeit per Bahn statt Fahrrad, die Wiesen waren weiß, die Wege stellenweise eisglatt – so deutlich hatten sich die Eisheiligen seit Jahren nicht…

Und noch ein Morgen

Lt. Wettervorhersage sollte der Morgen klar und sonnig werden, ideal, um vor Tagesanbruch an den nächsten Teich zu fahren und in der Goldenen Stunde dem lieben Federvieh mit der Kamera aufzulauern. Aber nix ist… Das Wetter entscheidet sich eher für diffuse Verhältnisse, Wolken, nicht Wolken, Sonne, nicht Sonne… Also geht es lediglich wieder in die…