Vor Sonnenaufgang

endlich konnte man den inneren Schweinehund mal wieder einmal überwinden und vor Sonnenaufgang hinaus in die Wiesen radeln. Es sollte wohl (schon wieder) Supermond sein, aber vermutlich nun der letzte für die nächsten xx Jahre. Also musste das einfach noch einmal sein. Zudem stand nach der ausgiebigen Makrofotografiererei der letzten Wochen einfach mal wieder der…

Eisheilige

Endlich, nach langen Wochen, gab es (wenigstens etwas) Regen. Der Abzug der Regenfront am Abend sorgte mit dem Licht der untergehenden Sonne für spannende Farben, am Morgen danach erfolgte der Weg zur Arbeit per Bahn statt Fahrrad, die Wiesen waren weiß, die Wege stellenweise eisglatt – so deutlich hatten sich die Eisheiligen seit Jahren nicht…

Abend-Wald-Spaziergang

Die C-Krise hat auch einen ganz anderen Effekt. Man besinnt sich nach einer anstrengenden und aufregenden Woche einmal mehr wieder an die allernächste Umgebung und unternimmt am Flüsschen entlang durch den Wald einen kleinen Spaziergang. Einsamer ist es sonst hier, aber die allgemeine Weltlage erlegt uns allen die gleichen Zwänge auf, so dass man heute…

Und noch ein Morgen

Lt. Wettervorhersage sollte der Morgen klar und sonnig werden, ideal, um vor Tagesanbruch an den nächsten Teich zu fahren und in der Goldenen Stunde dem lieben Federvieh mit der Kamera aufzulauern. Aber nix ist… Das Wetter entscheidet sich eher für diffuse Verhältnisse, Wolken, nicht Wolken, Sonne, nicht Sonne… Also geht es lediglich wieder in die…

Keine Graugänse

einmal auffliegende Graugänse im letzten Sonnenlicht fotografieren… Das ist schon ein kleiner Traum. Heute aber, an diesem (noch sonnigen) aber recht kühl-windigen Abend ist vermutlich der See oder besser Teich zu unruhig. Nur ein Reiher-Paar lässt sich da nicht stören. Die Graugänse sind werweißwo… Also geht es an den nächsten Lieblingssee, um im grauer werdenden…

Februarmorgen

Eigentlich sollte heute Morgen wieder einmal das Licht eines Sonnenaufgangs eingefangen werden. Da sich aber das Wetter mit seinen Schleierwolken nicht eindeutig entscheiden konnte, blieb es beim eher verwaschenen Morgenblaugraulilaorange…Aber – auch schön – diese fast surreale Wirkung…

Der Mond ist aufgegangen

Zu diesem Bild (auch wenn hier fast Vollmond ist) möchte ich gern Erwin Strittmatter (aus Schulzenhofer Kramkalender – Deshalb) zitieren:„… Der Sichelmond und der Himmel in Rot, der Entenkeil über Tannen und Tau – vier DESHALBS, die ich entgegen setze, wenn sich das Leben mir widrig zeigt, wenn die WOZUS und WARUMS mich plagen.“