Sterne über der Lausche

Die von unten angestrahlte Rauchwolke des polnischen Kohlekraftwerks bei Hirschfelde ähnelt einer gewaltigen Explosion – unheimlich.Aber irgendwann lenken die allmählich aufglimmenden Sterne von diesem Spektakel ab. Noch nicht ganz dunkel, im Westen ist noch das letzte Tageslicht zu sehen, kann man nun schon ganz deutlich den Großen Wagen, den Orion, den Sirius oder die Kassiopeia…

Lauschiger Frostabend

Lausche – das klingt harmlos, fast ein wenig lieblich, huschlig. Ein lauschiges Plätzchen eben…Nun, davon ist im Augenblick nix zu spüren. Der Südwest pfeift in diesen Abendstunden eisig über den fast kahlen Gipfel, die Temperatur hat sich in den Keller verabschiedet und die erstarrten Finger schaffen es kaum noch, die Tasten an der Kamera zu…

Abend am Teich

Ganz schön was los hier… Der Tag war mild und sonnig. An der Eisdiele wird man mit den zahlreichen Gästen der Kureinrichtung den ersten großen Umsatz des Jahres gemacht haben. Und selbst auf dem schlammigen Trampelpfad um den Teich herum ist es heute nicht einsam.Aber dann, nur wenige Meter entfernt im vom Wild aufgewühlten Schilfgürtel,…

Nach dem Regen

…kommt die Sonne – und an diesem Abend die goldene Stunde.Faszinierend sind die Farben – einige Minuten lang sorgt die Natur dafür, dass die Landschaft in ein Licht getaucht wird, welches an Gemälde der Alten Meister erinnert.Kein Kitsch – nein das ist Natur…

Abzug

Insgeheim hatte ich darauf gehofft – und das Wetter tat mir dann auch den Gefallen, und präsentierte auf der Rückseite des heftigen Regenschauers u.a. wunderschöne Mammatuswolken. Der nachfolgende Wolkenhimmel war in seiner Vielfalt und seinen Farben kaum zu überbieten.

Sturm-Regen-Schauer

Fast wie Nebel wehen die Regenvorhänge an den durch den Sturm aufgewühlten Baumkronen vorbei.

Aufzug der Schauerfront

Bedrohlich, fast schwarz zieht am Horizont die Wolkenwand des nächsten Schauers auf, die uns auch in Minutenschnelle mit orkanartigen Böen erreicht. Hoffentlich halten die Pappeln das aus…

Alle Wetter…

In den Tagen nach „Sabine“ (leider waren auch hier Todesopfer, Verletzte und große Schäden zu beklagen – auch wenn die Versicherungen am Ende erleichert feststellten, dass diese vergleichsweise mäßig waren) waren wieder diese an sich ganz speziellen Wettererscheinungen zu beobachten.Streuselkuchenartig zogen fast zwei Tage lang Regen- und Gewitterschauer übers Land, die immer wieder nach gleichem…