Merkwürdiges Licht

Obwohl der Himmel offensichtlich frei von Wolken ist, hat man am heutigen Septembermorgen das Gefühl, die schon recht hoch stehende Sonne würde nicht ganz makellos hell scheinen, was manch schönen und eigenartigen Lichteffekt zaubert. Das könnte zum Einen an dem morgendlichen Dunst liegen, zum anderen sind solche Phänomene von herangetriebenen Saharastaub in den höheren Luftschichten…

Traum – Morgen (2)

Kurz vor der großen Stadt bricht das Licht unvermittelt durch das nasse Grau. Und innerhalb von Sekunden wechselt dieser eigenartige Tagesbeginn völlig seinen Charakter. Kaum zu fassen, man muss stehen bleiben, das ist er wieder, dieser Pastellmorgen.Merkwürdig ist das, in nächster Nähe scharf konturierte, bunte, vom Sonnenlicht erfasste Blumen, Getreidefelder, dahinter nur schemenhafte Umrisse der…

Traum – Morgen (1)

Schon der erste Blick aus dem Fenster am Morgen nach dem Regenabend bringt den gewohnten Ablauf ins Stocken. Diese leicht dunstigen Pastellfarben da draußen, das ist schön, das ist herrlich, nichts wie raus…Aber es muss vor dem langen Abeitsweg zumindest noch ein warmes Getränk in den Magen, der Rucksack gepackt werden, das Rad herausgeholt, die…

Vor Sonnenaufgang

endlich konnte man den inneren Schweinehund mal wieder einmal überwinden und vor Sonnenaufgang hinaus in die Wiesen radeln. Es sollte wohl (schon wieder) Supermond sein, aber vermutlich nun der letzte für die nächsten xx Jahre. Also musste das einfach noch einmal sein. Zudem stand nach der ausgiebigen Makrofotografiererei der letzten Wochen einfach mal wieder der…

Eisheilige

Endlich, nach langen Wochen, gab es (wenigstens etwas) Regen. Der Abzug der Regenfront am Abend sorgte mit dem Licht der untergehenden Sonne für spannende Farben, am Morgen danach erfolgte der Weg zur Arbeit per Bahn statt Fahrrad, die Wiesen waren weiß, die Wege stellenweise eisglatt – so deutlich hatten sich die Eisheiligen seit Jahren nicht…

Und noch ein Morgen

Lt. Wettervorhersage sollte der Morgen klar und sonnig werden, ideal, um vor Tagesanbruch an den nächsten Teich zu fahren und in der Goldenen Stunde dem lieben Federvieh mit der Kamera aufzulauern. Aber nix ist… Das Wetter entscheidet sich eher für diffuse Verhältnisse, Wolken, nicht Wolken, Sonne, nicht Sonne… Also geht es lediglich wieder in die…

Ein wenig Morgenlicht…

Beginnt ein Tag auf diese Weise, fällt es doch auch ein wenig leichter, die täglichen Horrormeldungen zu ertragen. Kommt gut durch diese Zeit!