Eisheilige

Endlich, nach langen Wochen, gab es (wenigstens etwas) Regen. Der Abzug der Regenfront am Abend sorgte mit dem Licht der untergehenden Sonne für spannende Farben, am Morgen danach erfolgte der Weg zur Arbeit per Bahn statt Fahrrad, die Wiesen waren weiß, die Wege stellenweise eisglatt – so deutlich hatten sich die Eisheiligen seit Jahren nicht…

Ein wenig Morgenlicht…

Beginnt ein Tag auf diese Weise, fällt es doch auch ein wenig leichter, die täglichen Horrormeldungen zu ertragen. Kommt gut durch diese Zeit!

Kleine Wunder

keine Sorge – mir gehen die Ideen noch nicht aus – aber diese Bilderserie ist seit dem Herbst liegen geblieben, die möchte ich Euch gern noch zeigen und damit gleich einen schönen 4. Advent wünschen… Viel Freude beim Anschauen

Wenn das Abwarten in der Kälte…

mit solch einem Tagesbeginn belohnt wird – die aufgehende Sonne den Reif der Wiesen unverzüglich in Nebel auflöst und sich die gewohnte Landschaft märchenhaft verwandelt, was kann dann am restlichen Tag noch schief gehen???

Wanderung bei Jetrichovice

Rund um Dittersbach / Jetrichovice erstreckt sich eine idyllisch-dramatische Felslandschaft. Auf einer kleinen Wanderung ist es dabei möglich, einige der ausgeprägten, exponierten Gipfel wie den Marienfelsen, die Wilhelminenwand oder den Rudolfstein auf sicheren Wegen zu erreichen.

Kleine Wunder

Mit diesen Bildern möchte ich die „Kleine-Wunder“-Reihe abschließen. Ich hoffe, es hat Euch gefallen und selbst vielleicht ein wenig angeregt, mal am ganz frühen Morgen oben auf einem Berg den beginnenden Tag zu feiern. 😉