Digitales von der Digitalis

Jedes Jahr wieder (und in diesem Jahr besonders üppig) gibt es Digitales von der Digitalis zu zeigen. Wunderbar präsentieren die schlanken hohen Blütenstände im Halbschatten ihre Schönheit.

Mohn-süchtig

Wie andere, sich stets wiederholende Phasen im Jahr, zählt für unsereinen auch die Mohn-Sucht-Phase dazu. Schon so oft aus allen nur erdenklichen und möglichen Richtungen und Ansichten fotografiert, fällt es alle Jahre wieder extrem schwer, dieses Mal unbedingt nicht dem Mohn-Foto-Rausch zu erliegen.

Und dann ist es plötzlich doch geschehen. Aber warum soll man sich dagegen wehren? Es ist doch immer wieder wunderbar, sich einfach fallen zu lassen und die Schönheit der Mohn-Blüten zu genießen.

In diesem Sinne folgt hier der diesjährige Mohn-Sucht-Beitrag. Ich hoffe, Ihr habt ebenfalls Freude an Farben, Formen und Licht…

Böhmische Idylle

Die Gegend südlich des Vogtlandes in Tschechien besticht durch seine sanften geschwungenen Wald- und Wiesenlandschaften, das milde Egertal und die sich allmählich in der Ferne verlierenden blauen Bergketten. Zwischendrin gibt es pompöse Kurorte, winzige, verlassene Dörfer, schmucke alte Städtchen und Burgen, welche so ganz anders aussehen, als die, die wir aus unserer Region kennen.

Nicht vergessen sollte natürlich auch man eine Einkehr in einer der Gaststätten zu lecker-deftiger böhmischer Küche und einem guten böhmischen Bier vom Fass.

Cheb – Eger

Eger – Ernst Mosch und die Egerländer Musikanten? Auch die…

Cheb, Eger, eine sehenswerte Kleinstadt kurz vor der bayrischen Grenze, am gleichnamigen Fluss gelegen, ist ein äußerst geschichtsträchtiger Boden.

Nicht erst seit Golo Mann weiß man, dass Wallenstein hier in dieser Stadt im Dreißigjährigen Krieg ermordet wurde. Wie auch in manch anderen Fällen fragt man sich ab und zu, wäre wohl die Geschichte weiter verlaufen, wenn er am Leben geblieben wäre…

Eger, Braunkohle, Dreck, Ruß, sterbende Wälder, verfallende Häuser, Dörfer, Städte, wir sind hier am Rand des nordböhmischen Braunkohlereviers, aber in der Stadt selbst ist davon nichts mehr zu spüren oder zu sehen. Nach der Wende hat man es, wie auch in zahlreichen anderen tschechischen Städten, verstanden, aus der Altstadt ein wahres Schmuckstück zu machen. Cheb – Eger, unweit vom Kurort Frantiskovy Lazne – Franzensbad, ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.

Soos

Vielleicht wird mit diesen Fotos der (etwas schräg erscheinende) Vergleich zum Yellowstone etwas berechtigter 🙂

Interessierte können hier Konkretes nachlesen und eine Übersichtskarte gibt es hier https://www.info-marienbad-tschechien.de/naturlehrpfad-soos-torfmoor/