Der Vorbote

Hmmm, das ist kein gewöhnlicher Bräunling. Dieser hier ist größer und um Einiges schneller dreht er seine Runden um die Blüten und Sträucher.
Aber auch jetzt hilft das Lockmittel Sommerflieder – Erfolg, Volltreffer, Punktlandung.
Kann das ein Perlmutterfalter sein? Nein, dafür ist er zu groß. Ein prunkvoller Kaisermantel? Könnte sein, aber die Zeichnung auf der Flügeloberseite – nein, eindeutig nicht.

Also muss schlussendlich wieder einmal der Schmetterlingsführer – nein der nicht – merkwürdig, unter den einheimischen Faltern ist er nicht zu finden – das findet zumindest der glückliche Fotograf angesichts der Fotos sehr eigenartig.
Aber ein Bestimmungsbuch, welches auch Arten aus südlicheren Regionen beinhaltet, gibt Aufschluss.
Tatsächlich ist hier ein Grüner Silberstrich, auch Kardinal genannt, unsereinem vor die Linse geraten.
Lt. Wikipedia ist er ursprünglich auf der Iberischen Halbinsel oder auf den Kanaren beheimatet, im Mittelmeerraum, Vorderasien bis Nordwestindien verbreitet, zugewanderte Exemplare wurden auch in der Südschweiz, im Wallis gesichtet.
Aber bei uns, so weit im Norden?!
Die Begeisterung über den Fund ist groß – aber – so recht froh werde ich nun doch nicht ganz.

Ein gutes Zeichen ist es wohl eher nicht, dass sich die Gäste aus dem „tiefen“ Süden mittlerweile bis zu uns verirren – ist er ein weiterer Vorbote?
Erste Störche haben schließlich auch schon den letzten Winter bei uns verbracht und Nattern aus dem warmen Kalifornien fühlen sich offenbar mittlerweile auch in Deutschland wohl und sind ein konkurrenzloses Risiko für die einheimische Eidechsenwelt.
Aber – nun erfreuen wir uns trotzdem erst einmal an dieser ausgesuchten Schönheit.

23 Gedanken zu „Der Vorbote

  1. Der Kardinal hast du sehr schön eingefangen! Und danke, Dankeschön für diese ordentliche Bestimmung. Meinem Kaisermantel verwandelt sich in einem Kardinal😄. Ich habe ihm auch auf unserem Flieder gefunden und fotografiert.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir Greta. 🙂 Mich irritiert nur, dass er so weit nördlich wie bei Dir oder bei mir auftritt. Ich bin Brigittes Tipp gefolgt und habe mal eine Anfrage beim Lepiforum gestartet. Mal sehen, was die Fachleute sagen. 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.