Seltene Wolkenformation

am

Solch ein sonniges Wetter wie auf unserer gestrigen größeren Himmelfahrts-Radrunde gibt es heute nicht mehr. Aber als wir am Ufer einer ehemaligen Tongrube in der Umgebung stehen, können wir merkwürdige Wolkenformationen beobachten, die über uns hinweg ziehen.
Es ist schwülwarm, fast windstill, laut Regenradar ist auch heute kein Gewitter zu erwarten, und trotzdem sind da diese teilweise apokalyptisch wirkenden oder wie aus einem Science-Fiction stammenden Wolken der herein ziehenden Wetterfront zu beobachten.

Asperitus-Wolken – unbewusst haben wir die vielleicht schon das eine oder andere Mal gesehen. Da ist Einiges los in der Atmosphäre, es scheint zu brodeln, doch wir, einige hundert oder tausend Meter tiefer, spüren davon noch nichts und stehen und staunen.

9 Kommentare

  1. lolaWi sagt:

    beautiful clouds! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Yes 🙂 that looked apocalyptic

      Liken

  2. Wolkenspiele sind immer schön nur bei mir bleiben die immer stehen !! Weiß auch nicht woran das liegt !

    Liken

    1. Es ist immer wieder ein Schauspiel, was ich liebe.
      Was meinst Du mit immer stehenbleiben?

      Gefällt 1 Person

      1. bei mir bleiben die Wolken immer stehen und wandern nicht ! Wie soll ich das erklären ?
        Wollte mal eine Langzeitbelichtung machen mit Dunkelfilter ect. aber die bewegten sich nicht. Die blieben einfach stehen

        Gefällt 1 Person

        1. Am Besten, Du probierst es mal an einem schönen windigen Tag. Dann bekommst Du die gewünschten „Wischer“ mit Sicherheit.

          Gefällt 1 Person

        2. ja genau du hast es jetzt gut beschrieben !

          Liken

  3. Werner sagt:

    Ich mag Wolkenbilder, wenn ich interessante sehe fotografiere ich sie auch gern . Deine Fotos wirken dramatisch und sehr spannend. Ein Lichtspiel hinter dem so viele Fragen stecken, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Was haben diese Wolken mitgebracht ?

    Gefällt 1 Person

    1. Das sah tatsächlich apokalyptisch und sehr speziell aus. Aber wie so oft, alles mehr Theaterdonner. Am Ende passierte gar nichts, nach dem Durchzug der Wolkenfront blieb es schwül und erst Stunden später begann ein angenehmer Landregen + nachfolgende Abkühlung, der glücklicherweise ein paar Stunden anhielt.

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.