Mondfinsternis 21.01.2019

Was? Schon wieder? Ja, am 21.01.2019 gab es schon wieder eine totale Mondfinsternis. Es war früh am Morgen (zugegeben) um Einiges kälter als im Juli 2018, eine Flasche Wein war auch nicht zur Hand, aber trotzdem konnte man es nicht lassen, auch dieses Spektakel abzulichten…

Der Zeitungsbriefträger wird sich wegen des merkwürdigen Kerls mit den seltsamen Gerätschaften da im dunklen Garten schwer gewundert haben 😉

35 Antworten auf “Mondfinsternis 21.01.2019”

  1. Lieber Lutz,
    ich wusste, auf dich ist Verlass. Wir waren im Harz und mir war es schlicht zu früh und zu kalt.
    Deine Bilder sind Klasse geworden… 😊😊😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir 🙂 Sterne und dazu noch Mond mit Oberfläche kriegt man als Einzelbild wohl auch nur bei solch einer Gelegenheit hin. Sonst muss man kräftig photoshoppen – und das ist nicht mein Ding.

      Gefällt 1 Person

        1. ich übe mich grade darin, einfach auch mal was sausen zu lassen und nicht alles mögliche in meinen tag reinzustopfen. man muss immer abwägen, was davon wichtiger ist. ich hoffe, dass ich so ein spektakel auch mal guten gewissens verfolgen werde 🙂

          Gefällt 1 Person

        2. Da hast Du Recht. Den Tag mit Aktivitäten und Plänen vollzupacken macht auch nicht glücklicher. Aber von der Priorität her steht bei mir so etwas ziemlich weit oben 😉 Der „Rest“ kann da gern warten… 😀

          Gefällt 1 Person

    1. So publik wie im Juli hatte man die MoFI dieses Mal auch gar nicht gemacht. Amüsant war es dann am Bahnsteig auf dem Weg zur Arbeit. Nur zwei, drei Leute starrten statt zum hereinfahrenden Zug genau in die entgegengesetzte Richtung zum Mond 😀

      Gefällt 1 Person

    1. Wir hatten da wohl wirklich großes Glück. Ein paar Kilometer weiter zog auch schon der Nebel viel früher herein.
      Bis zur nächsten MoFi heißt es nun erst einmal ein paar Jahre warten.

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.