Die Dementoren sind los…

Dementoren – die zählen wohl zu den schlimmsten magischen Kreaturen in den Harr-Potter-Büchern.
Optisch ähneln diese Wolken, die am Vortag des großen Sturms am Kamm entstehen, den Dementoren, die mit flatternden dunklen Umhängen sich permanent verändern, ganz eigenartige Formen entwickeln, trotz des heftigen Südwinds auf der Stelle stehen und sich plötzlich in Nichts auflösen, wie von Zauberhand….
Faszinierend

29 Kommentare zu „Die Dementoren sind los…

  1. Außergewöhnliche Formationen! Du hast ein gutes Auge.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Horst, war einfach nur mal wieder unverschämtes Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Und dann etwas „Mut“, bei dem geisterhaften Treiben auch noch auf den Auslöser zu drücken und nicht weg zu laufen. 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Du bist schon ein furchtloser Geselle!

        Gefällt 1 Person

        1. Falls Du also mal ne tapfere Begleitung auf ner Fototour brauchst… 😉

          Gefällt 1 Person

        2. Wenn ich mal in Deine Ecke komme gerne!

          Gefällt 1 Person

    1. 🙂 Haben wir auch noch nie so gesehen…

      Gefällt 1 Person

  2. Diese Wolkengebilde sehen echt unwirklich aus, im vorletzten Bild hat sich sogar ein böser Geist versteckt. Wirklich faszinierend. Liebe Grüße in meine bergige Heimat!

    Gefällt 1 Person

    1. Das wirkte tatsächlich geisterhaft, wie sich diese Wolkenwesen entwickelten und wieder auflösten 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Echt tolle Bilder. Wir glauben, solche Wolkenwesen gibt es leider nicht bei uns am Meer. Hervorragend photographiert 👍
    Thanks for sharing.
    Keep healthy and happy
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂 Ich denke, dass die Wolken durch die besonderen Windbedingungen im Gebirge entstanden sind. Könnte mir vorstellen, dass Ihr diese Wesen (der Ausdruck passt 🙂 bei entsprechender Wetterlage, also warmer Südwestwind, auf der Ostseite der norwegischen Küstengebirge vielleicht auch beobachten könntet.

      Viele Grüße

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, das nehmen wir auch an.

        Gefällt 1 Person

    1. Danke Claudia für den Tipp, darauf bin ich noch nicht gekommen. Ich hatte nach Deinem Beitrag damals gedacht, dass Asperitas-Wolken wesentlich großflächiger sein müssen. Aber es könnte stimmen. Dafür gibt es heute noch einen Weiteren an merkwürdigen Wolken drauf 😉

      Gefällt mir

  4. Die rechten auf dem untersten Bild könnten eventuell aber auch nicht wirklich als Fönwolken durchgehen … Faszinierende Gebilde. Es müssen wohl wirklich Dementoren sein 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Von der Wetterlage her hätte ich auf Fönwolken getippt, weil ein recht warmer Südwind über das Gebirge wehte, aber ich denke ich, dass das nur die Dementoren gewesen sein können 🙂

      Gefällt 1 Person

  5. So beautiful, really fascinating clouds! Great pictures.

    Gefällt 1 Person

    1. Thank you, we’ve never seen clouds like this before 🙂

      Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir 🙂 Solche Wolken haben wir noch nie gesehen…

      Gefällt 2 Personen

  6. Boah, gut „dokumentiert und deren Existenz bewiesen, der Dementoren ….“

    Gefällt 1 Person

    1. Danke und ja, genau – es gibt sie 😉

      Gefällt 1 Person

  7. Never seen clouds like these ones. They really stimulate your imagination… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. You’re right Rudi. There were no limits to the imagination 🙂

      Gefällt mir

  8. Amazing ‚creatures‘! beautifully captured.

    Gefällt 1 Person

    1. The clouds really reminded of the „Dementors“ 😉 Thank you

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close