In den nordböhmischen Bergen 2022 – Abends in Litomerice (1)

London – ähhhm – Litomerice lässt grüßen.

Dicker Nebel, Stille, feuchte Kellerluft, von der Schönheit der Stadt ist so nicht viel zu erahnen, aber die Lichter der Straßenlampen auf dem nassen Pflaster und dieses weißlich Trübe in in den menschenleeren Gassen verursachen eine sehr eigentümliche Stimmung.

Zu allem haben manche Einwohner noch die Nebelmaschinen angeworfen…
Man verliert glatt den Zeitbezug – biegt gleich Kafka um die Ecke?

War Kafka auch in Litomerice?

6 Kommentare zu „In den nordböhmischen Bergen 2022 – Abends in Litomerice (1)

  1. Was für schöne Bilder von Litomerice. War da ein paar Mal aber eher in den Plattenbauten.
    Sehr kafkaesk und stimmungsvoll deine Bilder

    Gefällt 1 Person

    1. Die Altstadt und die Lage an der Elbe am Rand der Berge finde ich immer wieder traumhaft schön. Wie hat es Dich denn in die Plattenbauviertel verschlagen? Kennst Du die Gegend?

      Gefällt mir

    1. Und es war kein bisschen unheimlich 😉

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close